Vorstand und Gründer

Als die Idee zu Brücken für Kinder geboren wurde, fanden sich in kurzer Zeit viele Persönlichkeiten zusammen, die kaum besser zu dem Verein und dessen Zielen passen konnten. Als erfolgreiche Menschen und sozial engagierte Bürger wollen sie gemeinsam ihre Fähigkeiten und ihre Zeit in die Zukunft der nachwachsenden Generationen investieren.

Andreas Klitsch, Vorsitzender

Andreas Klitsch

Vorsitzender

Er ist ein „Hamburger Jung”, wie er im Buche steht. Schwächeren auf die Beine zu helfen, gehörte schon zur gelebten Sozialkultur seines Vaters, welcher ihm und seinen Brüdern schon frühzeitig als Vorbild diente. Andreas Klitsch will mit Brücken für Kinder das große soziale Engagement und die damit verbundenen Werte weitergeben. Dafür investiert er nicht nur sein wirklich großes Herz, sondern auch all seine unternehmerischen Möglichkeiten. Kein Wunder also, dass seine Idee zu diesem Verein so viele fabelhafte und einflussreiche Mitstreiter begeistern konnte. Auf die Frage, warum er so unglaublich viel Mühe für diese Sache auf sich nimmt, hat er eine ganz einfache Antwort: „Ich möchte einfach, dass es vielen Kindern besser geht!”

Thomas Weichert, Stellvertretender Vorsitzender

Thomas Weichert

Stellvertretender Vorsitzender

Der erfolgreiche Musiker, Moderator und Familienvater gehört als Grundsteinleger des Vereins zum engen Gründungs- und Familienkreis von Brücken für Kinder. Was ihn als Künstler nachhaltig antreibt, ist die Leidenschaft, ein wenig „Extra-Glück” ins Leben der Menschen zu zaubern. Kinder spielen bei ihm dabei die uneingeschränkte Hauptrolle. „Man kann Zeit und Liebe in nichts Besseres als Kinder investieren. Sie sind unsere Zukunft – die Mütter und Väter von morgen!”

Dr. Jörg Paura, Stellvertretender Vorsitzender

Dr. Jörg Paura

Stellvertretender Vorsitzender

Der Schulfreund von Andreas Klitsch war von der Idee, etwas für Kinder zu tun, von Beginn an begeistert. Besonders der Plan, langfristig soziale/pädagogische Projekte für Kinder zu fördern, stieß bei Jörg Paura auf großen Zuspruch. Er selbst hat dazu auch eine klare Linie: „Insbesondere Bildungsprojekte aller Art bedürfen langfristiger, kontinuierlicher und planbarer Förderung. Solchen Projekten ist mit einer einmaligen Zuwendung zwar gedient, sichergestellt werden können sie aber nur durch institutionalisierte Hilfe. Die Gründung eines Vereins hierfür, der „nachhaltig” fördern kann, unterstütze ich sehr gerne.”

Marco Domröse, Schatzmeister

Marco Domröse

Schatzmeister

Die Kunst, nachhaltige finanzielle Werte aufzubauen, beherrscht der erfolgreiche Vermögensverwalter einer Privatbank aus dem Effeff. Ebenso wichtig ist ihm aber auch die Schaffung und Bewahrung sozialer Werte. Mit Brücken für Kinder kann Marco Domröse seine Fähigkeiten und seinen sozialen Anspruch optimal einbringen: „Wir müssen es wieder schaffen, die Gemeinschaft über das Ego zu stellen, damit die sozial und finanziell schwachen Kinder und Familien nicht einfach sich selbst überlassen werden!”

Jonas Klitsch, Schriftführer

Jonas Klitsch

Schriftführer

Als Logistik-Kaufmann im Hamburger Freihafen ist es für ihn eine Sache der Ehre, die soziale Mission von Brücken für Kinder zu unterstützen. Als Wahl-Hamburger erlebt er selbst täglich auch die sozialen Schattenseiten unserer Gesellschaft. Gerade die besonders schlechten Lebensumstände, unter denen die Kinder und Jugendlichen in den „Problem-Stadtteilen” leiden, möchte Jonas Klitsch konkret verbessern. Er selbst hat dafür auch eine klare Devise formuliert: „Jedes dieser Kinder ist es wert, dass man sich für sie einsetzt!”